Das war die Sonderfahrt mit der KT4D-Doppeltraktion

Am 15. Oktober 2017 fand die letzte Sonderfahrt mit einer KT4D-Doppeltraktion im Netz der Plauener Straßenbahn statt.

Gegen 13:20 Uhr startete die Fahrt mit ca. 35 Teilnehmern aus den verschiedensten Gebieten Deutschlands am Oberen Bahnhof. Die Fahrt führte an jeden Endpunkt im Netz der Plauener Straßenbahn. Zuerst wurde Waldfrieden angefahren, danach ging es nach Preißelpöhl, Neundorf und bis zur Endhaltestelle Plamag ganz im Norden der Stadt.

Von dort aus fuhr die Doppeltraktion aus Tw 216 und Tw 232 zum Betriebshof der Plauener Straßenbahn GmbH in der Wiesenstraße. Die Teilnehmer konnten dort die historischen Tw 21, Tw 51, Tw 78, Tw 79 & Bw 28, sowie die Atw 064, Atw 0202 und Atw 0235 besichtigen. Für Fragen rund um die Plauener Straßenbahn und ihre Fahrzeuge standen selbstverständlich die Mitglieder des Traditionsvereins der PSB e.V. zur Verfügung. Außerdem hatten diese einen kleinen Souvenierverkauf für die Teilnehmer organisiert.

Nach einer fälligen Pause ging es zurück auf die Strecke. Vom Betriebshof aus war die Endhaltestelle Reusa das nächste Ziel. Zum Abschluss führte die Fahrt noch zur Endhaltestelle Südvorstadt, bevor die Fahrt am Oberen Bahnhof endete.

Der Traditionsverein der PSB e.V. bedankt sich auch auf diesem Wege bei der Plauener Straßenbahn GmbH und der Maler Plauen GmbH die durch ihre tatkräftige Unterstützung diese Sonderfahrt erst ermöglicht haben.

Die folgenden Bilder wurden von Heiko Puchta zur Verfügung gestellt.

  • Bild 1Bild 1Bild 1
  • Bild 2Bild 2Bild 2
  • Bild 3Bild 3Bild 3
  • Bild 4Bild 4Bild 4
  • Bild 5Bild 5Bild 5
  • Bild 6Bild 6Bild 6

Simple Image Gallery Extended